Rund um die TurnGala

Warum, welches Motto und seit wann?

Warum veranstalten BTB und STB eine TurnGala?

Bei der TurnGala präsentieren der STB und BTB ihr ganzes Verbandspektrum aus Turnen, Gymnastik und Sport in einer modernen Show. Hierbei dokumentieren sie auch die Entwicklung in den einzelnen Sportarten. Die Gala vermittelt die Faszination und die Schönheit vieler Sportarten, losgelöst von Wettkampfregeln. Neben der Präsentation eigener Akteuren ist es das Ziel der TurnGala auch zusätzliche Show-Höhepunkte mit international renommierten Künstlern zu zeigen. Das Programm der TurnGala spricht alters übergreifend alle Generationen an und spiegelt damit die Arbeit der Turn- und Sportvereine wider -auch bei den Künstlern zeigt sich dies: Von den jüngsten Aktiven in den Kindergruppen über aktuelle Olympiateilnehmer bis hin zu der "Best Age"-Männergruppe des MTV Ludwigsburg.

Einmalig ist, dass die TurnGala durch alle wichtigen Orte des Bundeslandes tourt. Basis dafür ist die Kooperation mit dem Badischen Turner-Bund. Seit 2003 ist auch Mannheim mit im Programm. 2004/05 konnten sich die neuen Sportarenen in Tübingen und Friedrichshafen präsentieren, 2005/06 waren Konstanz und Villingen-Schwenningen erstmals Tournee-Orte.

Welches Motto hat die TurnGala?

In jedem Jahr präsentiert sich die TurnGala unter einem Motto:

  • 2015/2016 | "Dreams"
  • 2014/2015 | "Erlebe den RHYTHMUS"
  • 2013/2014 | "Abenteuer Mensch"
  • 2012/2013 | "Move"
  • 2011/2012 | "Leidenschaft pur"
  • 2010/2011 | "Grenzenlos"
  • 2009/2010 | "Elements"
  • 2008/2009 | "Magic Moments"
  • 2007/2008 | "Zeit für Träume"
  • 2006/2007 | "Wunderwelt des Turnens"
  • 2005/2006 | "Live in Concert", denn erstmals begleitete die Rock´n´Roll Band „Fritz Cats“ die Tournee.
  • 2004/2005 | "No limits"
  • 2003/2004 | "Zauberhafte Momente"

Seit wann gibt es die TurnGala?

Seit 1987 gibt es die TurnGala. Initialzündung gab die Stadt Sindelfingen, die aus Anlass "10 Jahre Glaspalast" eingeladen und entsprechend unterstützt hatte. Die Auftaktveranstaltung fand am 26.12.1987 mit Gymnastik der Weltklasse aus Japan und der chinesischen Akrobatengruppe "Begnadete Körper" vor ausverkaufter Halle statt. Es schloss sich erstmals eine Tournee mit weiteren zehn Shows an, die gleichzeitig Auftakt für das Jubiläum "140-Jahre STB" im Jahr 1988 war. Die TurnGala-Tournee wurde 1990 und 1992 wiederholt.

Parallel dazu startete der STB ab 1988 im Anschluss an den DTB-Pokal eine Schautournee unter dem Titel "Faszination Turnkunst". Damals mit den Olympiamannschaften aus der UdSSR, DDR, China und Rumänien. Daraus entstanden das "Feuerwerk der Turnkunst" des Niedersächsischen Turnerbundes (NTB) und Anfang der 90er Jahre die Gala des Deutschen Turner-Bundes. Diese Gala wurde zehn Jahre lang vom STB organisiert, inhaltlich gestaltet und damit als Marke eingeführt.

Zum 150-jährigen Jubiläum des STB 1998 gab es eine Neuauflage der TurnGala. Dank der Initiative und Unterstützung der Sparda-Bank Baden-Württemberg wird die Gala seit 1999 jährlich zum Jahreswechsel durchgeführt. Seit dem Jahr 2000 präsentieren der Badische und der Schwäbische Turnerbund die Tournee gemeinsam. Die EnBW (früher NWS) engagiert sich seit 2001 bei der TurnGala als Förderer, die AOK Baden-Württemberg ist ab der Tournee 2013/ 2014 mit dabei. Alle drei Partner haben die Weiterentwicklung der TurnGala erst ermöglicht und zu einer solchen Erfolgsgeschichte gemacht. Seit 2004/ 2005 ist der SWR 4 Baden-Württemberg als landesweiter Medienpartner im Funkbereich der TurnGala mit dabei.

Im Jahr 2002/03 feierten 21.000 Zuschauer, 2003/04 knapp 25.000 Zuschauer in jeweils elf Veranstaltungen die Tour. 2004/05 gab es einen neuen Zuschauerrekord mit ca. 30.000 Zuschauer. Außerdem wurde damals zu Gunsten der Flutopfer in Südostasien eine Benefizgala in der Stuttgarter Schleyerhalle veranstaltet. Insgesamt wurden während der Gala über 57.000 Euro gesammelt, die Sparda Bank erhöhte den Betrag auf 75.000 Euro.